Die Stimme der Burg

Festung Kufstein

Für die Festung Kufstein schuf Lumine eine multimediale Inszenierung, die die BesucherInnen zu einem rund 50-minütigen Streifzug durch die Burg animierte.

Bereits im Tal kündigte eine großflächige Projektion das Event an. Auf der Burg wurden die Zuseher von Fackelträgern empfangen und zu den verschiedenen Positionen der Installation gebracht. Zum Start bekam man mittels eines virtuellen Fluges Einsicht in die Komplexität der Festungsanlage. In der Caroli Bastion erwartete die Zuschauer ein 3D Mappingvideo auf die Burgmauern und den Kaiserturm. Nach einem Streifzug durch die geschichtlichen Ereignisse der Festung, wurden Bildung, Wissenschaft und Medizin, sowie das Thema Umwelt und die Notwendigkeit zur Nachhaltigkeit thematisiert. Von Licht- und Toneffekten begleitet, wurde man durch die Gänge der Festung bis ins Innere zur Herzkammer geführt. Zuletzt erhob sich abermals die Stimme der Burg um den Betrachter in die Nacht zu entlassen.

In der Gesamtinszenierung wurde der Burg eine Stimme verliehen, die den BesucherInnen einen Einblick in die Geschichte gewährte, die positiven Entwicklungen der Gegenwart erörtert und abschließend ein hoffnungsvolles Bild für die Zukunft vermittelte.

KONZEPT & KÜNSTLERISCHE LEITUNG.  Lumine
IDEE & GRUNDKONZEPT.  Klaus Reitberger
AUFTRAGGEBER.  Standortmarketing Kufstein
LOCATION.  Festung Kufstein
PROJEKTIONSTECHNIK.  Lumine
TECHNIKPARTNER.  ALC Eventsolutions
JAHR.  2021/2022

1/15